2010-2017 © PSV 90 Dessau-Anhalt e.V.
admin@psv90.de

 

Glücklich und mit  „Silber“ von der 31. IDM in Berlin zurückgekehrt

Lars Komarek Jugend C, 2005 geboren, startete in der letzten Woche bei der 31. Internationalen Deutschen Meisterschaft als einziger Schwimmer des PSV 90 Dessau in Begleitung seiner Trainerin.
Sein Ziel war es, möglichst mit einer Medaille aus dem Jugendfinale als S13 (sehbehinderter) Schwimmer nach Hause zu kommen, oder mindestens 2 Bestzeiten zu erreichen, wenn schon so viele international bedeutende Starter/innen – Paralympioniken/innen dabei sind, und sich  um die Qualifikation für die diesjährige Weltmeisterschaft  bewerben.

Die 2 Strecken, die ihm diesen Erfolg sichern sollten, waren am Donnerstag die 100m Brust (18 Vorläufe) und am Sonnabend die 50m Brust (17 Vorläufe).
Er versuchte bei diesem Event mit 630 Schwimmer/innen aus 52 Nationen in der Zeit vom 06.07.- 09.07. 2017 maximale Ergebnisse zu erreichen.   „Er wollte das Ding für sich gestalten“, so Lars am Vorabend des Wettkampfes.
Gesagt, getan. Ein kurzes 1-stündiges Training jeden Tag- ganz optimal, da nur mit Frau Lübchow allein und nicht mit 15 anderen aus der Trainingsgruppe. Dann kam der erste Start am Donnerstag. Er brachte eine persönliche Bestzeit über 100m Brust in 02:07, 48min 124 Punkte und einen 5. Platz in der Jugend C. Damit war er schon sehr zufrieden. Am Sonnabend sollte es aber noch besser klappen. Vorgenommen hatte sich Lars, eine 58-er Zeit. Die wahre Endzeit betrug dann 00:56,47min und ergab 135 Punkte. Damit war es geschafft und er hatte sich Platz 2 in der Jugend C erkämpft. Glücklich betonte er, …“hab ich doch gesagt, dass ich das schaffe“!  Lars konnte damit seinen sich selbst gesetzten Wunsch zur eigenen Zufriedenheit und der seiner Trainerin und der Familie erfüllen. Wir waren alle überglücklich.
Diese Tage wird er nicht wieder vergessen.